Talente

24 August 2018IDM

Kreativer Marathon am Pool

Was kommt heraus, wenn sich Kreative und Softwareentwickler 24 Stunden lang in einem Freibad einschließen? Der Summer Lido Hackathon in Schenna begeistert mit innovativen Ideen

Eine App für die Vereinbarung von Arztterminen im Krankenhaus auf Basis von Open Data, ein Avatar, der Museumsbesucher begleitet oder beim Immobilienkauf unterstützt und ein Gewinnspiel mit digitalen Preisen für Touristen: Das sind die drei Siegerprojekte des Summer Lido Hackathon 2018. Das zweite Mal wurde die beliebte Veranstaltung vom Ecosystem ICT & Automation von IDM Südtirol in dem malerisch gelegenen Schwimmbad in der Burggräfler Gemeinde Schenna, in der Nähe von Meran, veranstaltet. Dieses Jahr zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit dem IDM Ecosystem Film & Creative Industries. „2 days, 24 hours, different topics to work on, one jury and amazing prizes“, heißt die Formel, die zwei bis drei Mal im Jahr kreative Talente an diverse Südtiroler Locations zieht. Mit dem Ziel Lösungen und Applikationen für Smartphones und das Internet zu entwickeln, neue Talente anzuziehen und die Vernetzung innerhalb der Branche zu fördern. Die Besonderheit der aktuellen Ausgabe Anfang August war aber nicht nur, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während ihres Kreativ-Marathons immer wieder ihre rauchenden Köpfe im Pool kühlen konnten. Erstmals wurden diesmal neben den IT-Entwicklern auch Kreative wie Visual Artists, Game -und Produktdesigner oder Architekten zum Hackathon zugelassen. 

Foto: Philip Unterholzner

Hotspot für Entwickler-Talente

Denn, wie Hackathon-Koordinator Patrick Ohnewein vom Ecosystem ICT & Automation von IDM unterstreicht: Kreative und Informatiker würden sich zwar oft mit ähnlichen Themen beschäftigen. „Viel zu oft gibt es dabei aber keine direkte Zusammenarbeit.“ Damit gehe wertvolles Potential verloren, das man beim Wirtschaftsdienstleister IDM gezielt auffangen will.  Auch indem man bei der aktuellen Hackathon-Ausgabe erstmals intern mit dem IDM Ecosystem Film & Creative Industries gemeinsame Sache machte. „In Südtirol und im restlichen Italien verzeichnet die Kreativwirtschaft hohe Zuwachsraten“, sagt Ecosystem-Koordinatorin Renate Ranzi. Indem man die Talente in diesem boomenden Bereich mit jenen des IT-Sektors zusammenbringt, würde man für beide Branchen und somit auch einen gesamtwirtschaftlichen Mehrwert schaffen. Schließlich sorgt in Südtirol die Digitalisierung vieler Sektoren für einen wahren Booster der lokalen Wirtschaft. Umso mehr ist man seit Jahren darum bemüht, hier ein Kompetenzzentrum und einen Hotspot für Entwickler aus aller Welt entstehen zu lassen – nicht zuletzt über Veranstaltungen wie den Hackathon. 

Ganz im Geiste des Events arbeiteten auch die Teilnehmer der aktuellen Ausgabe im Lido von Schenna in insgesamt sieben Teams an Lösungen für die sich schnell wandelnden Bedürfnisse des Marktes. Internet der DingeOpen Data und Virtual bzw. Augmented Reality lauteten die drei Schwerpunkte, auf die sich die kreativen Talente beider Branchen bei der gemeinsamen Entwicklung von Applikationen konzentrierten. Neben den prämierten Siegerprojekten entstanden in den 24 Stunden, in denen die meisten Teilnehmer gerade einmal auf zwei bis drei Stunden Schlaf kamen, noch viele andere interessante Lösungen – wie ein Fileconverter für das Architektur-Format IFC, der es ermöglicht, Renderings von Gebäuden mit 3-D-Brille möglichst realitätsgetreu zu besichtigen, oder eine Webpage für Sportbegeisterte, die unter anderem eine detaillierte Auflistung aller Events, Anlaufstellen und Angebote bietet. 

Foto: Philip Unterholzner

Nächstes Highlight im November

Höchstzufrieden mit dem Ergebnis zeigten sich nicht nur die Veranstalter, zu denen neben den beiden Ecosystems von IDM auch der Südtiroler Coworking-Space-Anbieter Startbase gehört, sondern auch die Teilnehmer selbst. „Eine super Location“, „tolle Gespräche und Projekte mit interessanten Leuten, „viele neue Kontakte geknüpft“ – so das Feedback. Als „extrem befriedigend“ wurde auch die Erfahrung beschrieben, in so kurzer Zeit gemeinsam mit davor komplett fremden Menschen zu Lösungen zu kommen. Wer Lust bekommen hat Ähnliches zu erleben: Das nächste Highlight folgt im November, mit dem Vertical Innovation Hackathon, der zeitgleich mit der Free Software Conference (SFScon) von IDM Südtirol abgehalten wird, einem Pflichttermin für die internationale Open-Source-Szene.